“Deutsch” . “English” .

Stelle Dir meine Situation vor: Ich war ein 22-jähriger Student der Elektrotechnik, der in einem großen Streit mit meinem Hochschullehrer war. Ich hatte alle Rechtsmittel gegen meinen Hochschullehrer eingesetzt um die letzte Prüfung zu annullieren, und gewonnen. Alle Professoren waren gegen mich und machten mir das Leben schwer. Auch war ich der Gründer einer neuen politischen Partei, die die letzte Wahl des Studentenparlament gewonnen hatte. Gesundheitlich war ich sehr angegriffen durch den Stress.

Es war Sonntag, die Sonne schien vom blauen Firmament, und ich ging zum Notarzt um meine tägliche Injektion von Reparil zu erhalten. Ein sehr junger, übermüdete Arzt kam, um mir die Spritze zu gelben. Als er die Ampulle öffnete, brach sie. Das machte mich nervös. Nun versuchte er es erneut und schaffte die 2 Ampullen zu öffnen, die er beide zusammen mischen musste. Seine Hände zitterten, so dass er 1/3 der Lösung aus einer Ampulle auf dem Boden verschüttete. Dennoch gelang es ihm, die Spritze zu füllen. Ich bekam Angst, da die Lösung beider Ampullen lebensgefährlich ist, wenn sie falsch gemischt oder zu schnell injiziert wird. Er versuchte, mit der Spritze die Lösung in meine Vene zu injizieren, aber traf meine Vene nicht, und er versuchte es wieder und wieder. Ich habe durch meinen Sport sehr große Venen und bisher hatte nie ein Arzt Schwierigkeiten gehabt mir eine Injektion zu geben. Ich wurde wütend und protestierte gegen seine Behandlung. Plötzlich setzte er die die Spritze in meine Vene und spritzte die Lösung sehr schnell. Ich verlor das Bewusstsein, sah mein Leben in sehr bunten Bildern an mir vorbei ziehen, und sah meinen Körper von der Vogel -Perspektive. Ich war klinisch tot.

Die Erinnerungen meines Leben zogen an mir vorbei, ein Leben voller Leiden, Quallen verursacht von meiner Familie und von der Gesellschaft in der ich lebte. Ich wurde von meinen Eltern und Geschwistern fast täglich beschimpft  und geschlagen. Als ich das Haus verließ, wurde ich oft von Kindern die älter und stärker waren verprügelt, weil meine Familie  atheistisch ist. Ich konnte kaum meine Muttersprache Deutsch lernen und war ein Stotterer und Legastheniker. Meine Eltern suchten immer einen Sündenbock und da ich die Vornamen beider Großväter erhalten hatte, war ich so die Projektionsfläche meiner Großväter. Ich wurde oft bestraft für Dinge die ich nie getan hatte, wegen meinen Vornamen. Ich ging nur zur Volksschule da ich keine Sprachen richtig lernen konnte… Heute spreche ich 4 Sprachen, entweder bin ich zu doof oder das Schulsystem oder die Lehrer taugen nichts!!!

Mit 16 Jahren ging ich in die Lehre als Fernmelder und ich brauchte 12 Stunden um meine Arbeit zu erledigen und wieder nach Hause zu kommen. Ich stritt oft mit meinem Meister, weil er ungerecht war. Ich hatte Angst, mich Mädchen zu nähern. Meine Eltern beschwerten sich oft über mich und beschimpfen mit: „Du bist dumm und faul.“

Ich versuchte mit 16 Jahren positives Denken, und das Ergebnis war Epilepsie, da ich zu stark die Gefühle durch positives Denken unterdrückte. Ich beschwerte mich die ganze Zeit und war am Rande des Selbstmord fast jeden Tag. Trotzdem hatte ich ein Ziel, - Ingenieur zu werden.

Ich ging wieder zur Schule um das Abitur nachzuholen, hatte aber in 4 Fächern ein Mangelhaft. Dennoch bestand ich die 4 mündlichen Prüfungen und konnte studieren.

Als ich wieder in meinem Körper zurück kam, wusste ich, das ich völlig falsch gelebt hatte, weil ich mein Leben nicht genossen. Ich entschied mich, das mein Leben die Summe meiner Glücks-Momente sein sollte.

Ich beendete mein Studium als Ingenieur, und mit der Unterstützung des Staates konnte ich ein Aufbau-Studium in Bremen machen, - weit weg von meinen Eltern. Hier studierte ich Psychologie, nebenbei von Kybernetik und nahm an Selbsterfahrung Gruppen teil. Leider konnten mir diese Gruppen nicht viel weiter helfen. Später versuchte ich Körper- und Gefühls- orientierten Therapie kombiniert mit Meditation und das verbesserte schnell mein Leben und meine Gesundheit.

Ich arbeitete als Ingenieur und entwickelt die Navigationssteuereinheit für einen Satelliten. Meine Freundin war schwanger, aber wir verloren das Kind. Dies war einer der schlimmsten Rückschläge oder Tragödien meines Lebens, und auch das Sprungbrett zu Gott. Wir alle gehen durch Alpträume, aber bitte bleibe nicht darin stecken; stehe auf und gehe weiter!

Innerhalb von zweieinhalb Jahren, als ich die Therapie begann, konnte ich mein Leiden hinter mir lassen, gesund werden… Und ich wurde erweckt, bekam die Kundalini und hatte als ehemaliger Atheist, Kontakt mit Gott. Die Kundalini ist eine Energie im untersten Teil unseres Körpers, wenn sie erweckt wird, steigt die Kundalini nach oben und bringt uns viele Vorteile. Durch diese Kundalini kann ich Glückseligkeit in jeder Situation fühlen, wenn ich einen Namen von Gottes wiederhole, oder mit Chi-Gong die Energie nach oben bringe.

Ich begann schließlich Therapie zu geben als ausgebildete Therapeuten. Nach einem Jahr hatte ich große Sehnsucht nach einem Meditation Rückzug, wo ich den ganzen Tag meditieren konnte. Ich begann mit meinen Rückzug zuerst in Deutschland und dann in Indien bei Mata Amritananda Mayi. In 15 Jahre, verbrachte ich 12 Jahre in Mediation und lebte als Mönch. Es war eine schöne Zeit in Schweigen und in Glückseligkeit.

Ich war gezwungen, den Aschram in Indien aufgrund eines Unfalls zu verlassen und zog nach Thailand. Der Unfall rettete sogar mein Leben, weil ich bei einem tibetischen Akupunkteur war , als der Tsunami unseren Aram in Indien traf. Sonst könnte ich einer der 250.000 Opfer gewesen sein.

Meine Wirbelsäule war in einem sehr schlechten Zustand, weil die unterste Bandscheibe gebrochen war und die nächsten beiden Bandscheiben nach außen gepresst waren; Nervenkanal Entzündung; und starke Skoliose. Sitzmeditation war nicht mehr möglich für mich. Trotzdem sagte ich zu allen Personen die ich traf, dass meine Wirbelsäule besser sein würde als je zuvor innerhalb von drei Jahren. Niemand glaubte mir, wie üblich, und doch wurde es wahr. Der Glaube ist wichtiger als jedes Medikament, mit Glaube alleine können wir alles heilen.

In Thailand lernte ich viele Techniken das Leben und die Gesundheit zu verbessern; mehr Spiritualität zu gewinnen durch Methoden vom Osten und Westen.

Ich verliebte mich in einer schönen jungen Thai – die spielsüchtig war. Wir hatten große Probleme ihre Spiel-Sucht zu beenden. Durch meine Freundin habe ich gelernt, Mitgefühl und Vergebung. Ich verdiene mein Geld am Aktienmarkt.

Ich habe viele Menschen geholfen, und immer wieder passiert der gleichen Fehler ein glückliches Leben zu führen… Es wird der Einfluss des Unterbewusstseins unterschätzt. Das Unterbewusstsein steuert unser ganzes Leben.

Ich habe deshalb ein Buch geschrieben , das lehrt, wie man ein glückliches und erfolgreiches Leben lebt, zunächst in Deutsch (Das Geheimnis Glücklich und Erfolgreich zu werden) und dann ins Englische (Enjoy your Life now!) übersetzt.

Niemals aufgeben, und genießen wir jetzt unser Leben. Wir wissen nie, was als nächstes kommt!

Folge meiner Facebook Group: Relax with Meditation, Google+, Twitter, YouTube Kanal, Speaking Tree, Podcast: Relax with Meditation, oder Linkedin!